Heuschnupfen und Allergien jetzt gezielt vorbeugen

Information zur Eigenblut Therapie in der Praxis

Fast ist der Winter nun vorbei, doch jetzt blühen langsam wieder Sträuche und Bäume. Schön anzusehen, wenn da nur nicht die zahlreichen Allergien wären, die uns in dieser Zeit und den ganzen warmen Sommer über belasten können.

Wie kann man ganzheitlich Allergien und Heuschnupfen behandeln?

Eine Möglichkeit, das Immunsystem gut zu unterstützen, Abwehrkräft zu mobilisieren und somit auch eine deutliche Linderung bis hin zum Ausbleiben von allergischen Symptomen bietet die Eigenblut Therapie.

Hierbei wird dem Patienten aus der Vene eine sehr kleine Menge Blut abgenommen, mit einem homöopathischen Mittel versehen und in einen Muskel wieder injiziert. Dieses Verfahren ist nicht schmerzhaft, wird von den meisten Patienten sehr gut vertragen und bietet eine schnelle Verbesserung des Allgemeinbefindens.

Eigenblut Therapie- wie oft sollte das durchgeführt werden?

Für eine sinnvolle Behandlung haben sich etwa 10 Behandlungen in einem wöchentlichen Abstand bewährt. Die Behandlung bietet auch eine gute Kombinationsmöglichkeit zu einer möglicherweise bestehenden schulmedizinischen Therapie.

Für welche Krankheitsbilder eignet sich die Eigenblut Therapie noch?

Alle Erkrankungen, die mit einer verminderten Abwehrbereitschaft des Körpers einhergehen, wie etwa immer wiederkehrende grippale Infekte, Nasennebenhöhleninfekte, aber auch chronische Müdigkeit und Abgeschlagenheit können sinnvoll und effektiv mit Eigenblut therapiert werden. Oft kann auch eine deutliche Verbesserung bei chronischen Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte sowie bei Allergien auf Nahrungsmitteln beobachtet werden.

Ungeeignet ist die Therapie für Patienten mit einer Gerinnungsstörung oder Patienten, die starke blutverdünnende Medikamente (z.B. Marcumar) einnehmen. Im Einzelfall sprechen Sie mich bitte an, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine Eigenblut Behandlung durchführen können.

Wie sieht es bei Kindern aus?

Kindern empfehle ich keine Eigenblut Therapie, bei der Blut abgenommen und wieder injiziert werden muss. Hier gibt es andere Methoden, die das kindliche Immunsystem gut stärken können. Es haben sich neben einer gezielten Therapie mit bestimmten Vitalstoffen auch eine Autovaccin Therapie oder eine Mikroimmunstherapie auf homöopathischer Basis bewährt.

Für Fragen und Terminvereinbarungen sprechen Sie mich bitte gerne an oder schreiben mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

Auf zur Frühjahrskur!

Juni2011 bis Ostern2012 144In diesem Jahr biete ich Ihnen eine besondere Frühjahrskur an…

Sanft ausleiten, entgiften und wieder mehr Energie bekommen!

 

Wozu eine Frühjahrskur?

Die Frühjahrskur dient dazu, abgelagerte Stoffwechselendprodukte auszuscheiden, Zellen zu regenerieren und gesundheitserhaltende Prozesse anzustoßen.
Sie steigert die Abwehrkräfte, vertreibt  Müdigkeit und hilft, wieder richtig durchzustarten!

Fühlen Sie sich müde, schlapp, schlafen schlecht und können sich nur schlecht konzentrieren? Dann wird es Zeit, dass Ihr Organismus wieder eine kräftige Unterstützung bekommt.

Frühjahrskur oder Fastenkur?

Die Frühjahrskur kann parallel zu einer Fastenkur durchgeführt werden oder auch einfach allein als neuen Start in den Frühling durchgeführt werden.

Wie lange dauert die Frühjahrskur?

Die Frühjahrskur kann mit einer Vor-Kur gestartet werden und setzt sich dann für 6 weitere Wochen fort. Ich begleite die Kur gerne auch mit weiteren naturheilkundlichen Verfahren, die den Ausscheidungs- und Entgiftungsprozess gezielt ankurbeln. Je nach Wunsch des Patienten können so über diesen Zeitraum wöchentlich Termine reserviert werden. Bitte melden Sie sich dafür rechtzeitig an, damit Sie den für Sie passenden Termin noch wählen können.

Welche Präparate werden eingesetzt?

Bei der Frühjahrskur werden verschiedene homöopathische Präparate in einer bestimmten, aufeinander abgestimmten Reihenfolge verabreicht. Diese helfen, den Körper zu entschlacken, zu reinigen und neue Zellenergie zu gewinnen.

Diese Präparate sind nicht auf alkoholischer Basis und können so auch schon bei Kindern und Jugendlichen eingesetzt werden.

Begleitend dazu werden Tees auf pflanzlicher Basis eingesetzt. Sie erhalten genaue Informationen, welche Lebensmittel für Sie nun besonders wichtig sind und was Sie am besten meiden sollten, um einen optimalen Behandlungserfolg zu haben.

Wie kann ich teilnehmen, wo melde ich mich an?

Sie können jederzeit mit der Frühjahrskur starten! Parallel können Sie auch gerne manuelle Behandlungsmethoden wie Massage, Druckpunkttherapie oder andere Ausleitungsverfahren der Praxis in Anspruch nehmen.

Welches Verfahren für Sie geeignet ist und wie ich Sie im Speziellen unterstützen kann, erfahren Sie beim ersten Beratungsgespräch. Sie können mich gerne für weitere Informationen kontaktieren.